HomeHome
Heimwerkstatt
Dekorationseigenschaften
Materialauswahl
Grundkurs
Handwerk
Reparaturen
Wartung
Rund ums Haus
Rubrikenhobby12.gif (4497 Byte)

 
 
Handwerk/Fliesen/Elastische Bodenbeläge
Ausschnitte und Schablonen

             

Das Verlegen lässt sich durch eine Zuschneide- oder Verlegeschablone aus kräftigem Papier oder Pappe beschleunigen.

 

             

Zunächst das Papier entlang des Raumes ausrollen und  so einschneiden, dass es sich um das Hindernis und andere eventuell vorhandene Vorsprünge oder Hindernisse bis zur Wand oder Fußleiste schieben lässt.

      

             
Dabei weitere Einschnitte vornehmen, dass das Papier sich sowohl dem Hindernis als auch eventuell vorhandenen Vorsprüngen anpasst und gut anliegt.
             
Mit einem Bleistift den Übergang vom Fußboden zum Hindernis markieren. Das Papier entfernen und an den Markierungen zu einer Schablone ausschneiden.
             
Den Belag ausrollen, provisorisch auslegen und die Lage der Hindernisse leicht markieren.
             

Einschnitt der Papierschablone mit Klebeband schließen und die Schablone auf dem Belag fixieren, sodass sie genau übereinanderliegen.

             
Die Aussparungen auf den Belag übertragen, ausschneiden und anschließend einpassen.
             
Eine andere Möglichkeit der Schablonenherstellung ist, den Umriss des Hindernisses mit Hilfe eines Holzklotzes auf das Papier zu übertragen.
             
Das Papier oder die Pappe entlang der längsten Seite des Raumes ausrollen und in einem Abstand von etwa 2 cm vor den Wänden, Treppen, Türen und allen festen Hindernisse mit einem Vielzweckmesser grob zuschneiden. Das Papier anschließend mit Klebeband fest auf dem Untergrund fixieren
             

Die Schablone mit Klebeband auf dem Material fixieren. Dabei die Tiefe des Belags bis zur Fußleiste berücksichtigen. Den Holzklotz an der vorher markierten Linie entlang führen und den Umriss des Hindernisses auf den Belag übertragen.

      

             
Mit Hilfe eines Zirkels mit zwei Spitzen, dessen Schenkel sich mit einer Feststellschraube fixieren lassen, können die Umrisslinien ebenfalls übertragen werden.
             
Das grob zugeschnittene Papier wird mit Klebeband auf dem Untergrund fest fixiert. Nun wird eine der Zirkelspitzen an den Wänden, Unregelmäßigkeiten und Hindernissen entlang geführt, so dass der Umriss direkt auf das Papier übertragen wird.
             
Die Schablone mit Klebeband auf dem Material fixieren und dabei die Tiefe des Belags bis zur Fußleiste berücksichtigen. Die Umrisslinien nun im umgekehrten Verfahren auf das Belagmaterial übertragen. Danach kann der Belag zugeschnitten und eingepasst werden.
             

Passende Aussparungen für Rohrleitungen sind so vorzunehmen, in dem der Belag an der nächst gelegenen Kante im rechten Winkel eingeschnitten wird, so dass er an die Wand angelegt werden kann. Die Postion der Leitung auf dem Belag markieren, anschließend von der Wand wegklappen. Die Aussparung nun entsprechend ihrer Größe ausschneiden und dem Rohr anzupassen.

      

             
Die Einschnitte werden beim Verlegen des Belags mit Fugekleber versieglt und nahezu unsichtbar gemacht.
             
             

  Fliesen | Elastische Bodenbeläge

 

 

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap